Notfallübung am Krankenhaus Schongau

Notfallübung am Krankenhaus Schongau

Eine Großübung von Katastrophenschutz Polizei, Feuerwehr, BRK und Krankenhaus simulierte am Samstag, 22.9.2018 den Ernstfall eines Massenanfalls von Verletzten (MANV).

Ein Schulbus bei der Strumpffabrik Hanes in Schongau fuhr auf mehrere PKWs auf. Insgesamt gab es 78 Verletzte, davon 7 schwer, 21 mittelschwer und 50 Leichtverletzte.

Katastrophenschutz (5), Feuerwehr (80), Rotes Kreuz (60), Polizei (5) und Krankenhaus (60) waren im Einsatz. Mit Übungsleitern und Komparsen waren über 300 Personen im Einsatz. Das Kriseninterventionsteam von der Herzogsägmühle war im Einsatz.

Die Übung lief ruhig und professionell ab.

0 Kommentare