Neuer Professor für das Lehrkrankenhaus Weilheim

Neuer Professor für das Lehrkrankenhaus Weilheim

Im Herbst 2016 wurde Privat-Dozent Dr. Reinhold Lang zum außerordentlichen Professor der Ludwigs-Maximilians-Universität ernannt. Der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Weilheim promovierte und habilitierte sich bereits an der LMU. Verbunden mit dem neuen Titel ist eine Unterrichtstätigkeit in den klinischen Semestern von Professor Lang am Klinikum Großhadern in München von ein bis zwei Wochenstunden.

Diese Auszeichnung trägt auch zur Attraktivität des Krankenhauses Weilheim als Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München bei. Studenten im Praktischen Jahr können ihre Ausbildungstertiale Innere Medizin (Prof. Dr. Andreas Knez) und Chirurgie (Prof. Dr. Reinhold Lang) in Weilheim absolvieren. Darüber hinaus besteht mit der Universität Tiflis eine enge Partnerschaft, sodass regelmäßig georgische PJ-Studenten in Weilheim tätig sind. Pro Tertial stehen für die Innere Medizin und Chirurgie je zwei PJ-Plätze zur Verfügung. Seit 2013 haben 53 Studentinnen und Studenten ihr PJ in Weilheim absolviert (davon 27 in der Inneren Medizin und 26 in der Chirurgie). 26 Studenten kamen aus Georgien. Fünf der ehemaligen PJ-ler haben ihre Tätigkeit als Assistenzärzte im Krankenhaus Weilheim aufgenommen.

Foto: Thomas Lippmann-Geschäftsführer, Prof. Dr. Andreas Knez-Chefarzt und Ärztlicher Direktor und Prof. Dr. Reinhold Lang zum Fototermin mit PJ-Studenten (v.l.)

0 Kommentare